Schleppleinentraining

Für wen ist Schleppleinentraining geeignet?

Schleppleinentraining wird in der Regel mit Hunden gemacht, die  (noch) keinen (sicheren) Rückruf besitzen, die jagen gehen, oder die auf bestimmte Umweltreize (z.B. andere Hunde, Jogger) unsicher reagieren und z.B. kopflos wegrennen würden.

Was ist Schleppleinentraining?

Die Schleppleine dient hier als eine Art passive Absicherung – es wird seitens des Hundeführers nicht an der Leine auf den Hund eingewirkt. (Wobei sich Leinenrucke und ähnliche Methoden egal mit welcher Leine verbieten.) Anfangs wird die Leine in der Hand gehalten, erst wenn der Hund bereits sehr sicher kontrollierbar ist, kann die Leine schleppen gelassen werden.

Welches Zubehör benötigt man fürs Schleppleinentraining?

Die Schleppleine wird an einem gut sitzenden Brustgeschirr (siehe Artikel: Empfehlenswerte Brustgeschirre fürs Schleppleinentraining) befestigt

You May Also Like